Lebenslauf

 

Astrid-Frédérique Pfarrer wurde in Genf geboren und ist im Kanton Bern aufgewachsen. Sie erhält ein Lehrdiplom im Hauptfach Violine an der Musikhochschule Bern bei Eva Zurbrügg, Lehr- und Konzertdiplom im Hauptfach Gesang bei Elisabeth Glauser. An der Musikhochschule in Lausanne und dessen Opernstudio beendet sie im Juni 2006 ihre Studien mit dem Solistendiplom und erhält den Max Jost - Preis.

 

Sie besuchte Meisterkurse bei Christa Ludwig, Bodil Gümos (Dänemark), Joy McLain (New York), Verena Schweizer (Basel), Alain Garichot (Lyon) und genoss den Unterricht bei Prof.Stämpfli (Bern).

 

Astrid Pfarrer ist mehrfache Preisträgerin des Kiefer-Hablitzelpreises und des Prix Mosetti. Sie unterrichtet als Geigenlehrerin mit einem Teilpensum an der Musikschule Gürbetal, spielt in verschiedenen Orchestern.

Als Sängerin tritt sie in Messen, Oratorien und Liederabende im In- und Ausland auf. Im April 2010 sang sie unter der Leitung von Christian Zacharias die 9. Sinfonie von Beethoven.

 

Ihr Repertoire erstreckt sich von der Renaissance bis hin zu zeitgenössischer Musik. Vor allem in der Solistenklasse hat sie sich intensiv mit letzterem Genre auseinandergesetzt. Mit dem Genfer Komponisten William Blank hat sie live - Übertragungen auf Espace 2 gestaltet und der italienische Komponist Stefano Gervasoni sowie Paul Suits haben für sie komponiert: Drei Asterlieder für eine bratschende Sängerin und Acht Ansichten für eine geigende Sängerin.

 

Am Opernhaus in Lausanne war sie, im Rahmen des Opernstudios in zwei zeitgenössischen Opern, Postcard from morocco von D. Argento und Transvormation von H. Sousa zu hören. An der Sommeroper Selzach stand sie als Zulma in Rossinis Italienerin in Algier, als Nicola / Muse in Hoffmanns Erzählungen und als Marthe Schwertlein in Gounods Faust auf der Bühne, so wie an der Oper von Freiburg als Pipetto in Donizettis Viva la Mamma. 

Cabarett und Musical gehören ebenfalls zu Astrid Pfarrers Repertoire.

2007 war sie in der Rolle der Eponine in Les Misérables bei den Thunerseespielen zu hören, auch ist sie eine leidenschaftliche Weill und Brecht Sängerin.